Krawatten kombinieren

In der Etalage eines Geschäftes kann eine Kombination sehr schön aussehen, wie z. B. eine Krawatte mit Karomuster auf einem gestreiften Oberhemd. Einmal zuhause mit Ihrer neuen karierten Krawatte scheint es, dass sie sich doch nicht so einfach mit dem gestreiften Oberhemd, das Sie im Schrank hängen haben, kombinieren lässt.

Worauf müssen Sie bei der Kombination Ihrer Krawatte mit Ihrem Oberhemd und Anzug beachten?

Schritt 1. Wählen Sie zuerst den Anzug aus, den Sie tragen möchten, danach das Oberhemd und zu guter Letzt die Krawatte.

Schritt 2. Legen Sie den Anzug, für den Sie sich entschieden haben, ausgestreckt auf das Bett. So erhalten Sie eine gute Sicht auf die Kombination, die sie tragen möchten. Wählen Sie dann ein Oberhemd zu Ihrem Anzug. Bis jetzt kann noch nicht so viel schiefgehen. Zu einem dunkelblauen, dunkelgrauen oder schwarzen Anzug in einer einfarbigen Ausführung passen alle Oberhemden. Mit oder ohne Streifen, mit oder ohne Karos oder einem anderen Muster. Wählen Sie einen Nadelstreifenanzug, achten Sie dann auf die Streifengröße. Handelt es sich um  dezente Streifen, dann können dazu sowohl einfarbige als auch gestreifte Oberhemden sehr gut kombiniert werden. Je auffälliger der Streifen, desto besser können Sie dazu ein einfarbiges Oberhemd wählen. Ein Oberhemd mit einem markantem Streifenmuster, mit Karos oder Blumenmotiven lässt sich nur sehr schwer mit einem auffälligem Nadelstreifenanzug kombinieren. Zur Sicherheit können Sie besser ein einfarbiges Oberhemd wählen.

Schritt 3. Sind Sie mit der Auswahl Ihres Anzuges und Oberhemdes zufrieden? Dann ist jetzt die Krawatte an der Reihe. Wo Sie bisher nur auf das Design achten mussten, ist es jetzt noch zusätzlich wichtig, um auf die richtige Farbe zu achten.

  • Der Anzug in Dunkelblau, Grau oder Schwarz ohne Muster oder ohne subtile Nadelstreifen, kombiniert mit einem weißen Oberhemd: Fast alle Krawatten sind gut zu dieser Kombination zu tragen, wie z. B. eine auffällige lindgrüne Krawatte oder eine dunkelblaue Krawatte mit einem Paisly-Muster. Sie können damit fast nie falsch liegen.
  • Der Anzug in Dunkelblau, Grau oder Schwarz ohne Muster oder ohne subtile Nadelstreifen, kombiniert mit einem einfarbig hellblauen oder hellrosafarbenem Oberhemd: Das Design der Krawatte darf alles Mögliche sein. Einfarbig, gestreift oder „All Over“-Kreise, alles geht. Das einzige, worauf sie bei dieser Kombination achten müssen, ist die Krawattenfarbe. Eine Krawatte in einem etwas dunkleren Farbton als das Oberhemd macht sich fast immer gut. Als Beispiel eine blaue Krawatte mit oder ohne Streifenmuster oder ein Design auf einem hellblauen Oberhemd. Entscheiden Sie sich für eine einfarbige Krawatte, dann sind auch viele Kombinationen möglich. Eine einfarbige lilafarbene Krawatte oder eine hellblaue bzw. hellrosafarbene Krawatte sind beides sehr gute Kombinationen. Sobald Sie eine gemusterte oder gestreifte Krawatte wählen, müssen Sie gut aufpassen. Solange die Farbe Ihres Oberhemdes irgendwo in der Krawatte zurückkehrt, wird Ihre Kombination meistens sehr gut sein.
  • Der Anzug in Dunkelblau, Grau oder Schwarz ohne Muster oder ohne Nadelstreifen, in Kombination mit einem gemusterten Oberhemd: Ihre erste Wahl sollte ein einfarbige Krawatte sein. Mit einer einfarbigen Krawatte können Sie so gut wie nie falsch liegen. Möchten Sie doch ein Streifenmuster oder ein anderes Design in Ihrer Krawatte? Achten Sie dann darauf, dass das Muster ihres Oberhemdes feiner ist als das der Krawatte. Ein Oberhemd mit breiten Streifen mit einer Krawatte mit schmalen Streifen ist meisten keine gute Sache. Eine Krawatte mit breiteren Streifen als das Oberhemd ist fast immer besser. Dies gilt auch für karierte Oberhemden. Darüber hinaus sind Designs, durcheinander gemixt, keine gute Idee. Ein gestreiftes Oberhemd mit einer karierten Krawatte kann schnell unruhig wirken. Sicherlich dann, wenn Sie auch noch mit Farben experimentieren wollen.
  • Der Anzug in Dunkelblau, Grau oder Schwarz mit auffälligen Nadelstreifen: Dieser Anzug fragt geradezu nach einem einfarbigen Oberhemd sowie einer einfarbigen Krawatte. Wie z. B. ein dunkelgrauer Nadelstreifenanzug, kombiniert mit einem weißen Oberhemd und roter Krawatte. Das ist stilvoll und modisch. Stehen Sie vor dem Schaufenster und zweifeln Sie, welche Krawatte Sie sich anschaffen sollen? Lesen Sie hier über weitere Tipps und Informationen zum Kauf einer Krawatte.

 

Krawatte blau

Krawatte rot

Krawatte violett