Krawatte Trends

Auf dem Gebiet der Krawattenmode gibt es vier ganz verschiedene Trends:

Eine Krawatte ganz leger kombinieren

Krawatten werden immer mehr wie ein Accessoire zu einem lässigen Outfit getragen. Als Beispiel ein locker hängendes Oberhemd auf einer Jeanshose und dazu passend eine schmale Krawatte. Die Krawatte darf dabei locker und nonchalant gebunden werden. Vorzugsweise wählen Sie dazu passend eine einfarbige Krawatte. Ein Beispiel: Ein hellblaues Oberhemd, eine weiße Krawatte sowie eine blaue Jeanshose. Oder: Ein weißes Oberhemd, dazu passend eine dunkelblaue Krawatte und eine dunkelblaue Jeans. Für ein eleganteres Outfit können Sie eine Weste dazu tragen. Tragen Sie die Weste geschlossen. Sorgen Sie auch dafür, dass sich der Knoten der Krawatte gut am Kragen Ihres Oberhemdes anschließt. Sie können auch eine Krawatte unter dem Ausschnitt eines V-Pullovers tragen. Lesen sie hier mehr Tipps über Krawattenkombinationen (siehe Krawatten kombinieren). Zusätzliche Informationen zum Tragen der richtigen Krawatte zu verschiedenen Anlässen finden Sie auf der Seite Dresscode für Krawatten.

Schmale Krawatten

Die Standardbreite für Krawatten beträgt zwischen 8 und 8,5 cm. Vor drei Jahren betrug die Breite 9 cm, vor zehn Jahren betrug sie noch zwischen 9,5 und 10 cm. Darüber hinaus gibt es noch eine Trend, er stammt aus dem Modemekka Italien: Skinny Ties. Diese schmalen Krawatten besitzen eine Breite von 6 bis 7 cm.

Einfarbige Krawatten

Das Design der Krawatte ist von Zeit zu Zeit unterschiedlich. In den sechziger Jahren gab es viele Krawatten mit bunten Blumenmustern. In den siebziger Jahren wurden Krawatten mit Comicfiguren modern. In den achtziger Jahren waren sehr breite Krawatten mit schrillem Design modisch. In den neunziger Jahren wurden die Designs etwas ruhiger. Heutzutage sind es vor allem die einfarbigen Krawatten, die vorherrschen: Von ruhigem Dunkelblau bis hin zum modischen rosa oder lindgrün.

Krawatten mit einer Pochette kombinieren

Die Pochette oder Einstecktuch ist wieder ganz modern geworden. Sie ist sogar so hip, dass sie oft zu einer Jeans mit einem lässigen Oberhemd und Sakko kombiniert wird. Also ohne Krawatte. Entscheiden Sie sich doch für eine Krawatte? Wählen Sie dann die Pochette in der gleichen Farbe wie die Krawatte. Zunehmend bieten Herrenmodegeschäfte Pochettes in Struktur und Farbe der Krawatten an.

Krawatte binden